Distanz- und Hygieneregeln für den Besuch im Atelier K81

Die nachfolgenden Regeln dienen – neben den bekannten Schutzmaßnahmen (1,5 Meter Abstand, regelmäßiges Händewaschen, Niesen in ein Taschentuch oder die Armbeuge, allg. Hygienestandards) – der Eindämmung der Corona-Pandemie und damit dem Schutz unserer Gesundheit.

  1. Beim Betreten des Atelier K81 ist eine gültige Kursanmeldung nötig. Wer diese nicht hat, weil er sich informieren will oder eine Ausstellung besucht, muss sich in die ausliegende Kontaktliste eintragen. Insbesondere bei Ausstellungen ist es nötig, beim Kommen und Gehen am Eingang zu warten, bis Sie gezählt wurden, um die Besuchergrenzen einhalten zu können.
  2. Ein Test bzw. der Nachweis einer Impfung/Immunisierung ist derzeit nicht nötig. Sollte die Inzidenz in der nächsten Zeit jedoch wieder steigen, muss das wieder eingeführt werden. Darüber hinaus können Besucher aufgefordert werden sich auszuweisen.
  3. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder Atemschutzmaske in allen Räumen des Atelier K81. Während der Workshops darf diese am eigenen Arbeitsplatz abgelegt werden.
  4. Wir bitten Sie, vor Betreten des Ateliers Ihre Hände zu desinfizieren. Spender zwecks Händedesinfektion stehen am Eingang.
  5. Bitte beachten Sie die Pfeile auf dem Boden zur Wegeführung.
  6. Teilnehmer*innen mit ungeklärten Erkältungssymptomen bitten wir, nicht ins Atelier K81 zu kommen.

Die Regelungen können sich entsprechend dem Infektionsgeschehen in Mönchengladbach verändern. Wir richten uns nach der jeweils geltenden Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. 

 

Atelier K81, Juli 2021